Montag, 20.11.2017 16:22 Uhr

Das Mega Event feiert seinen 650 Geburstag

Verantwortlicher Autor: Dieter Theisen Bonn, 24.08.2017, 13:07 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Special interest +++ Bericht 6270x gelesen

Bonn [ENA] Es sind noch mal gerade 18 Tage bis zur Eröffnung des drittgrößten Event im Rheinland dem „Pütchens Markt“. Ein besondere Fest ,den der Markt feiert in diesem Jahr seinen 650 Geburtstag. Jährlich besuchen über 1,1 Millionen Menschen das Fest der Superlative. Noch sind nicht alle Schausteller da, obwohl das gigantische Bayernzelt mit Platz für 2800 Personen schon fertiggestellt wurde.

Insgesamt sollen 170 Darsteller auf dem Hauptgelände Platz finden. 500 Fahrgeschäfte auf einem 80 000 Quadratmeter großem Areal. Wieder dabei: das „Octopussy“ , die „Wilde Maus“ oder die traditionelle Achterbahn, sowie der „Piraten- Fluss. “Ein besonderer Anziehungspunkt dürfte auch das Fahrgeschäft „Mondlift“sein. Frei schwenkende Zwei-Personen-Gondeln befinden sich sich in einem sogenannten Radkranz. 14 Umdrehungen pro Minute erreicht das Fahrgeschäft, wobei der Fahrgast in den Sitz gedrückt wird. Wehrend dessen hebt sich der Arm mit dem Rad bis zu einem Winkel von fast 90 Grad.

Das familienfreundliche Event umfasst nicht nur hochgradige Adrenalin- Geschäfte, es gibt auch für die kleinsten der Besucher entsprechende Möglichkeiten sich an der Kirmes zu erfreuen. Die Stadt Bonn zeigt sich anlässlich des Geburtstages großzügig. Der neue Generalmusikdirektor Dirk Kaftan wird am Vorabend der Eröffnung am 7.September sein erstes Konzert in der Bayernfesthalle in Zusammenarbeit mit dem Beethoven- Orchester dirigieren.

Ebenso dabei Kölns Kultband die „Bläch-Fööss“. Geistlichen Beistand gibt es durch Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki dem am 10.September in de Festhalle eine Heilige Messe zelebriert. Damit viele Gäste die Messer verfolgen können, wird das Zelt größer als in den Vorjahren. 3400 statt 2600 Plätze finden dann Platz. Pützchens Markt obliegt einer Legende, die zurück geht auf die Wallfahrt zum Adelheids-Brunnen in Pützchen- Bechlinghoven.

Hier fand Anfang des 11.Jahrhunderts im heutigen Rheinland eine große Dürre statt . Die Äbtissin Adelheid von Vilich stach eines Tages mit ihrem Stab in den Boden worauf ein Wasserstrahl emporschoss. An dieser Stelle steht heute der Adelheidis-Brunnen. Aktuell empfiehlt die Polizei allen Besuchern auf die öffentlichen Verkehrsmittel zurück zu greifen.. Parkplätze sind zwar genügend vorhanden,diese dürften aber schnell besetzt sein. Der Jahrmarkt findet statt vom Freitag den 8.September bis Dienstag den 12.September 2017.

Eines der Hauptattraktionen auf Pützchens Markt
Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.